Großer Redoutensaal

Enthüllung der Decke - die Verpackung fällt zu Boden.

Redoutensaal

Länge: 40 m

Breite 17 m

Höhe: 16 m

Fläche: 680 m²

 

Decke (flacher Deckenspiegel)

Länge: ca. 36 m

Breite: ca. 13 m

Höhe und Breite der Hohlkehle: ca. 2 m

 

Leinwand: 3,10 x 11,60 m = 14 Bahnen

Gesamtformat Deckenbild: 34,80 x 11,60 m = 404 m²

 

Ölfarben: Winsor & Newton

 

Literarische Grundlagen:

Deckenbild: Karl Kraus "Jugend" (34 Verse)

Wandbilder: Johann Nestroy, Ferdinand Raimung, Elias Canetti


Deckenbild, Gedicht "Jugend" von Karl Kraus

Unauslöschlich mit der österreichischen Kunstgeschichte verbunden ist Josef Mikl aber vor allem durch seinen größten öffentlichen Auftrag: Die Ausgestaltung des Großen Redoutensaals in der Wiener Hofburg.

Nachdem 1992 ein verheerender Brand die Ausstattung des Großen Redoutensaales vernichtet hatte, entschloss sich die Republik Österreich für eine Neugestaltung. Mit Hilfe eines Wettbewerbes sollte der geeignete Künstler gefunden werden. Mit seinen auf Texten von Karl Kraus, Johann Nestroy, Elias Canetti und Ferdinand Raimund basierenden Gemälden beeindruckte Josef Mikl und konnte die Jury für sich gewinnen. In Öl auf Leinwand malte er zwischen 1994 und 1997 das 404 m2 (34,80x11,60 m) große Deckenbild und die 22 Wandbilder mit einer Gesamtfläche von 214 m2.

Der Große Redoutensaal gilt als österreichischer Staatssaal und da in den nächsten Jahren das Parlament renoviert wird, fungiert dieser Saal nun auch als Sitzungssaales der Abgeordneten.

(Gabriele Baumgartner)

Signatur mit Notizzettel

Widmung Hl Josef im Deckenbild


Die Textvorlage Karl Kraus "Jugend" mit den Farbspritzern der Ölfarbe und Mikls Notizen, die während des Malaktes im Arsenal (als Ausweichatelier aufgrund des Formates des Deckenbildes), immer an der Wand präsent war.

Alle 34 Verse von Karl Kraus finden sich in die Malerei eingewoben. Sie sind vom Boden stehende nicht sichtbar, aber Josef Mikl fertigte noch vor der Aufkaschierung einzelne Fotos der Verse in der Malerei an.

 

Vers 6 und 12

Die Arbeit am Deckenbild im Arsenal

Der Originalentwurf im Verhältnis 1 : 10

Originalentwurf 1 : 10, 1994
Öl auf Leinwand

Präsentation der Entwürfe im Kunsthistorischen Museum, 1994

Wandbilder

Johann Nestroy

Nestroy, Einen Jux will er sich machen, Bild 1, 1995 - 97

Öl auf Leinwand

348 x 247,5 cm

Nestroy, Einen Jux will er sich machen, Bild 2, 1996

Öl auf Leinwand

348 x 276 cm

Nestroy, Der Zerrissene, Bild 3, 1995 - 97

Öl auf Leinwand

348 x 280,5 cm

Nestroy, Der Zerrissene, Bild 4, 1996 - 97

Öl auf Leinwand

348 x 293,5 cm

Nestroy, Der Zerrissene, Bild 5, 1996 -97

Öl auf Leinwand

348 x 278,5 cm

Nestroy, Nur Ruhe, Bild 6, 1996 - 97

Öl auf Leinwand

348 x 278 cm