Josef Mikl 1929 - 2008

Textstelle mit Notiz

Textstelle aus dem Lukas Evangelium, XXIIII, 44 - 53.

 

ER aber sprach zu jnen / Das sind die Rede / die

ich zu euch saget / da ich noch bey euch war /

Denn es mus alles erfüllet werden / was von mir

geschrieben ist im gesetz Mosi / in den Propheten /

vnd in Pslamen. 45Da öffenet er jnen das verstent-

nis / das sie die Schrifft verstunden / 46vnd sprach

zu jnen / ALSO ISTS GESCHRIEBEN / VND ALSO MUSTE

CHRISTUS LEIDEN / UND AUFFERSTEHEN / VON DEN
TODTEN AM DRITTEN TAGE / 47VND PREDIGEN LAS-

SEN IN SEINEM NAMEN / BUSSE VND VERGEBUNG DER

SÜNDE / VNTER ALLEN VÖLCKERN / VND ANHEBEN

ZU JERUSALEM. 48 Jr aber seid des alles Zeugen.

49 Vnd sihe / Jch wil auff euch senden die Verheis-

ung meines Vaters. Jr aber solt in der stadt Jerusa-

lem bleiben / bis das jr angethan werdet mit Krafft

aus der Höhe.

50 ER füret sie aber hinaus bis gen Bethania / vnd

hub die Hende auff / vnd segenet sie. 51 Vnd es ge-

schach da er sie segenet / schie er von jnen / vnd

fuhr auff gen Himel. 52 Sie aber beteten jn an / vnd

kereten wider gen Jerusalem mit grosser freude /

53 vnd waren allwege im Tempel / preiseten vnd

lobeten Gott. //

Josef Mikl entnahm die Textstelle:

 

Martin Luther

Bibel

"Die gantze Heilige Schrifft"