Josef Mikl 1929 - 2008

Messkleid, Kelch und Monstranz, Pfarre Parsch, Salzburg 1955 - 56

Messgeräte und Messkleid, Parsch, Foto: Franz Hubmann

Für den Entwurf des Messkleides der Kirche in Parsch zeichnet sich Josef Mikl verantwortlich, die Ausführung oblag seiner damaligen Ehefrau, der Künstlerin Franziska Wibmer-Mikl.

 

Die Kasel ist in Stoff-Applikationstechnik auf weißem Trägerstoff gestaltet. Auf der Rückseite wird ein rotes Tau mit gelbem Basisquadrat, auf der Vorderseite vier gelb-rote Quadrate sichtbar.

 

Gleichermassen stammen die Entwürfe und Überlegungen über das Aussehen der Monstranz und des silbenen Kommunionkelches von Josef Mikl und der Architektengruppe Arbeitsgruppe 4 (Wilhelm Holzbauer, Friedrich Kurrent und Johannes Spalt).

Josef Mikl mit den Entwürfen für das Messkleid von Parsch
Entwürfe für Messgeräte von Parsch
Messgeräte, Foto: Franz Hubmann